Sonntag, 7. Juni 2015

Rock in Vienna am 6. Juni 2015 in Wien

Ein neues Festival hat sich hier in Österreich angekündigt: Das Rock in Vienna! Das Festival für Leute die keine Festivals mögen, weil sie da zuhause schlafen können ;) Für mich ist das natürlich optimal. Der Preis mit 200 Euro war leider etwas hoch, aber die Bandauswahl war wirklich gut, da kann man nichts sagen. Headliner waren Metallica, Muse und Kiss.
Ich war aber nur am Samstag dort, und habe somit "nur" Kiss gesehen.
Das Tolle daran war, dass die beiden Bühnen nebeneinander waren und abwechselnd bespielt wurden, so konnte man sich alle Bands ansehen! Es gab ab und an technische Probleme, aber insgesamt war die Organisation gut. Das Publikum war gechillter und gepflegter als bei anderen Festivals. Etwas mehr Stände und mehr Auswahl im Fun-Park wär aber nett gewesen.

Na gut,weiter zu den Bands:

BABYMETAL:
Babymetal in Wien, wer hätte sowas je erwartet? Die Band spaltet die Nation. Die einen findens peinlich, die andern saugeil. Mir fiel auf, dass man eigentlich nur Leute mit Babymetal Shirts und Kiss Shirts rumlaufen sah- diese Fans waren wohl am motiviertesten. Es waren auch viele aus Japan angereist. Die Show wurde wieder mit Videos für die Metal Resistance eingeleitet. Die Mädels haben mal wieder alles gegeben, vor allem in der Hitze hat mich das sehr beeindruckt. Setlist war auch besser als letztes Jahr beim Sonisphere: Road of Resistance, Doki Doki Morning, Headbanger, Ijime Dame Zettai, Megitstune, Gimme Chocolate
Der Pogo hätte etwas wilder sein können, aber ich glaub es war allen einfach zu heiß ;)



Limp Bizkit:
Hier war ich eher enttäuscht. Öfters hat die Bands Songs angespielt und dann abgebrochen. Fred Durst hat nur rumgeflucht. Wobei ich mich natürlich über Klassiker gefreut habe. Aber an sich ist es mir zu Hip Hop lastig, net so recht mein Genre.

KISS:
Die Bühnenshow. Oh mein Gott! Feuer, Lametta, Feuerwerk, Fliegende Musiker, aufahrbare Bühnenteile... sowas hab ich ja noch nie gesehen, kein Wunder dass ich eine Freundin habe die ein Kiss Konzert als das beste Konzert ihres Lebens bezeichnet. Es war wirklich absolut sehenswert, die Band kann es auch nach all den Jahren. Detroit Rock City, I was made for lovin' you, Rock And Roll All Nite... und wie sie mit dem Publikum agieren! Es reden und motivieren- ja so soll Rock sein, das taugt mir! Ich stand etwas weit hinten, aber selbst da hat man die Magie noch gespürt :)

Kommentare:

  1. Ich war auch am Rock in Vienna und Babymetal waren definitiv eines meiner Highlights! Beim nächsten Österreich-Konzert bin ich auf jeden Fall auch wieder dabei!
    Übrigens cooler Blog, es gibt viel zu wenige Leute, die über Konzerte schreiben, weiter so!

    lg
    Angy von Upside Down Kingdom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr. man findet zu diesem thema leider nicht viel.

      Löschen