Sonntag, 15. September 2019

Suicide Commando am 14. September 2019 in Wien

Stahlgeist
Nette EBM Combo aus Ungarn. Sie haben echt ein paar nette Songns dabei. Daheim hören werd ich sie wohl nicht, aber so zum Tanzen lohnt sich das durchaus. Der Sänger wirkte auch sehr sympathisch und voll glücklich dass er hier performen durfte. So war zumindest mein Eidnruck. Sie hatten auch Video-Einspielungen zB von chinesischen Soldaten oder Fantasy-artige Ritter auf  Pferden die durch den Wald reiten.

Suicide Commando
So eine intime Show erleben zu dürfen ist echt priviligiert. War in der 2. Reihe vorne und man spürt dort einfach die Energie vond er Bühne. Der Suicide Commando Sänger agiert mit dem Publikum, gibt ihnen das Mikro, wirft den Ständer um (und auf uns drauf, weil er so nah war), springt mitunter auch in die Menge, berührt die Fand, hält ihre Hand, lässt sie einfach singen. Das ist hautnah, das ist eine Show! Die Setlist war auch super. Dieses mal hat es mir Schizotopia sehr angetan. Wobei Unterwelt immer mein Lieblingssong bleiben wird.

Nach dem Konzert konnte ich noch etwas mit Band und Crew plaudern. So super.

Volle Kraft Voraus Festival am 7. September 2019 in Neu-Ulm

Heldmaschine
Gefielen mir viel besser als beim letzten Mal wo ich sie gesehen hab. Sie steigern sich so richtig. Hatte bei den Songs richtig Spaß. (R) ist so ein cooles Lied. Und Luxusproblem gefiel mir auch gut. Sexschuss haben sie für mich überraschend nicht gespielt. Sie hatten auch coole Kostüme an. Alles sehr sympathisch.

A Life Divided
Eine recht schlichte Rockband. Abgesehen von einem 80er Coversong ist nicht sehr viel hängen geblieben muss ich ehrlicherweise sagen. Die Fans waren aber toll. Anscheinend hatte sie ne längere Pause und die Fans hatten Luftballons und die sind durch die Menge geflogen.

Diary of Dreams
Erste Hälfte war eher gemächlich, aber 2. Hälfte fand ich dann ziemlich gut. Was man der Show lassen muss, ist dass sie sehr atmoshphärisch ist und der Sänger weiß dass er tolle Haare hat :D

Mono Inc.
Da ging es so richtig los, sehr gute Stimmung. Der Sänger hat richtig toll mit dem Publikum interagiert und uns angespornt richtig mitzumachen bis wir völlig ausgepowert waren. Ich finde zwar noch immer dass die Songs alle etwas ähnlich klingen, aber dennoch war es lustig.


And One
Meine Herzensband. Was soll ich sagen? Keine Ruhepausen, die Setlist bestand nur aus schnellen Songs, dementsprechend waren wir nur am Springen. Steve und Joke sind überall hochgeklettert (die anderen Bands haben diese Möglichkeit nicht so genutzt). Steve hat mal bei einem Song ein Getränk aus dem Publikum genommen - war wohl nur Cola, und er musste dann mit Bier nachspülen xD Joke hat uns mehrmals angesungen <3 und Fischi hat wieder ein "NILLE" schön vorne markiert um Joke zu ärgern.
Sie waren die einzige elektronische Band und das stach ziemlich raus. Vor Steine sind Steine sagte Steve noch FUCK AFD. Das rechne ich ihm mega an! Das ist mal ein klares Statement <3

Eisbrecher
Tatsächlich haben wir uns da gar nicht viel angehört, aber das eine Lied, wo Schnee von oben kam, war geil und sah super aus. Nach "Leider" sind wir dann rausgegangen um was zu trinken. Aber das Festival lohnt sich wirklich für Fans, da bauen sie nämlich richtig gut auf.

Danach waren wir an der Metbar und später auf der After Party mit den Bands. War wirklich sehr lustig alles. Tolles Festival mit gutem Essen, super Getränkeauswahl.. lohnt sich total echt!

Samstag, 24. August 2019

Rammstein am 23. August 2019 in Wien

Zuerst war ich bei Jatetko mit freunden im Front of Stage Bereich. Es war eigentlich ganz gemütlich dort reinzukommen. War 1 Stunde vor Einlass da und bekam ein Band. Ich hätte auch weit vorne stehen können. Das ist schon cool. Jatetko hab ich mir von dort angeschaut.

Ich bin noch etwas verwirrt. Die Geschichte in kurz: Ich war durch einen Bekannten im Bereich vor dem Wellenbrecher, also quasi vor der 1. Reihe vor der Bühne und durfte mir die gesamte Rammstein Show von dort ansehen. Dort waren auch lauter andre hübsche Frauen und wir haben gemeinsam upgeshaked. So nah dran zu sein ist etwas ganz besonderes und man spürte das Feuer so richtig heiß. Wenn viele Flammen auf der Bühne waren hat die Security uns Bescheid gegeben und wir wurden zur Barriere gebracht. Da habe ich mich dann angelehnt und bei Sonne beispielsweise noch mehr geheadbangt. So nah waren wir! Rammstein so von nahem zu sehen war mega geil. Ich hatte auch genug platz zum  tanzen und headbangen dort vorne. Wenn man die Mimik und das Spiel der Band sehen kann, ist das ganze noch cooler. Hinten vom Sitzplatz am vortag hab ich gar nicht alles sehen können, wie beispielsweise die Performance bei Mein Teil wo Flake Till hinunterschubst. Oder wenn Till ganz nah an uns herankkommt und Wasser über uns alle spritzt xD Und ich konnte Flake gut am Keyboard beobachten. Auch geil wenn man mal das Make-Up von allen bewundern kann. Oder die Outfits, sie haben sich einfach auch mega cool gekleidet. Da passt einfach alles. Und wiegesagt ich pack es nicht dass ich VOR der 1. Reihe war.

Nach Pussy wurden wir auf die Seite geholt und durften zur After Party mit der Band gehen. No pictures und so ;) Aber Joe Letz hat sehr lustig aufgelegt und ich hab gesungen und getanzt wie irre. Und sehr viele Capis getrunken. Mark Benecke, Bilderbuch und Doci von Turbobier waren auch da. Had fun! :D Das war glaub ich so ein Once in a Lifetime Ding. Das werd ich für immer im Herzen tragen. FÜR IMMER!

Rammstein am 22. August 2019 in Wien

Jatetko
Rammstein am Klavier hör ich wirklich gern wenn ich zuhause bin. Drum hab ich mich auch sehr gefreut dass der Support-Act sich genau dem gewidmet hat. Ich finde sie hätten es ruhig noch lauter drehen können, so konnte man sich aber während den Stücke unterhalten. Nachteilig ist dass man mich dann aber auch singen hört. Mein Highlight war Frühling in Paris. Ich liebe Frühling in Paris. Generell bin ich aber großer Fann der Rammstein Balladen. Ich hör nicht viele Balladen, aber diese find ich immer toll.

Rammstein
Woah es begann mit einem Knall und endete mit einem Knall. Erst wurde der Bildschirm mit dem Rammstein Logo bei epischer Musik nach oben gezogen und dann kam gleich die erste Explosion! Es gab einige optische Highlights. zB Gab es einen Deutchland Remix wo die Band in Deichkind Manier leuchtende Anzüge hatte und getanzt hat. Bei Puppe kam ein Kinderwagen auf die Bühne mit einer Puppe die dann in Brand gesetzt wurde. Musikalisch hat es mir Ausländer, Was ich liebe und Diamant sehr angetan. Sie haben überraschend viel vom neuen Album gespielt. Aber durch die ganze Optik (Rauch, Feuer, Feuerwerk) wars auch in ordnung wenn man die Songs noch nicht so gut kennt. Engel wurde dann gemeinsam mit den beiden Pianistinnen auf der kleinen Sonderbühne gespielt. Das war ein richtiges Lichtermeer und alle haben mitgesungen, und danach ist die Band mit den Booten nach vorne gefahren, wo Lindemann mit einem Willkommen-Schild auf sie wartete ;) Es wurden bei der Überfahrt auch Autogramme verteilt. Das hat sehr cool ausgesehen. Ich glaub am meisten Action auf der Bühne gab es bei Sonne und Ich will.

Jeden Euro wert!

Mittwoch, 21. August 2019

Metal on the Hill am 17. August 2019 in Graz

Feines Festival bei den Kasematten am Grazer Schlossberg. Man kann mit der Schlossbergbahn hochfahren, oder mit dem Lift, oder man geht zu Fuß. Es gibt keine Garderobe, zu essen auch nicht viel, dafür ist die Bierversorgung toll. Ud seit lange, mal wieder längere Schangen am Männerklo als am Damenklo ;)

Warkings
Einer der Gründe warum ich hingefahren bin. Warkings waren beim 2. Mal genau so gut wie beim 1. Mal wo ich sie gesehen habe. Und wie immer hat die Sängerin mich umgehauen. Das Duett bei Sparta ist einfach woah. Das ist einfach so toll.
Lustige Side Story: Ich hab eine schöne Frau am Bahnhof gesehen und sie angelächelt. Ich geh dann zur Warkings Autogrammstunde meint sie zu mir sie hätte mich am Bahnhof gesehen. Wie cool :)

Alien Weaponry
Teenager Band aus Neuseeland die auch in der Landessprache singt. Mir etwas zu hart, aber irgendwie doch cool.

Grave Digger
Altrockerband würd ich mal sagen xD Ich fand die Fans süß, die da richtig mitabgegangen sind. Auch schon alle ältere Semester. Und die grauen langen Haare wehen im Wind. Ich hab schon gemerkt, dass es allen richtig taugt xD

Feuerschwanz
Ich hab mich in die 1. Reihe gekämpft. Wie toll, wie geil.Dort angekommen bin ich natürlich mega abgegangen. Zwar war die Setlist nicht 100%ig meins, aber man will ja nicht jammern bei nem Festival-Set. Die Menge ging ab und es gab Pogo bei Schubsetanz und seeeehhhr viele Crowdsurfer. Bei eine Song wollte Hodi auch nach vorne zum Publikum und beim rutnerspringen hat er die Absperrung zerstört. Bin nur froh dass er sich nicht verletzt hat ;) UND ich wurde beim Song Wikingerblut auserkoren und durfte in einem Boot über die Menge fahren. Sie meinten sie suchen eine Schildmaid- grazil und motiviert. Das bin ich ja wohl ;) Die Security hat nich dann reingewuchtet und dann war ich im Boot drin. Das war echt eine tolle erfahrung.


Hammerfall
Headliner-Alarm! Ich kannte aber nur einen Song, den haben sie auch gespielt ;) Und sie haben das Game of Thrones Opening auch gespielt, das war auch schön nerdig. Mir gefiel ihr Auftritt auch ganz gut, das muss ich sagen, die Songs sind sehr melodisch.

Freitag, 16. August 2019

Metallica am 16. August 2019 in Wien

Plant bitte bei einem Besuch im Ernst-Happel-Stadion Zeit ein. Gerade die Schlangen am Merch sind schrecklich. Man kommt kaum voran. Und nehmt auch keine Taschen größer als A4 mit. Die dürfen nicht mit rein und dann darf man sich wieder woanders lang anstellen um die Tasche abzugeben.

Ghost: Endlich habe ich Ghost gesehen. Ich hör die seit kurzem öfters und war natürlich sehr aufgeregt als ich hörte dass sie Support Act von Metallica sind. Ach und wie gut sie waren. Sie treten alle mit Masken auf. Der Sänger ist höchst charismatisch und hatte das Publikum gut im Griff. Es gab Witze, Ansagen, einfach Spaß! Ich denke die Leute in der 1. Reihe müssen glücklich gewesen sein. Die Songs sind wunderbar (zumindest für mich) xD und ich mochte auch die Outfits. Und es gab Feuer, Nebel, und einen Saxophon spielenden Priester. Ich hab absolut Lust bekommen sie in einem kleineren Rahmen mal anzusehen.

Dann Metallica. Die Show was krass. Es gab zuerst so große Ballons die neben der Bühne waren. Es gab auch ein Feuerwerk, Feuer das über die Bühne wanderte, noch mehr Feuer xD Wahnsinn :D Wie der Sänger richtig sagte- es ist eine große Familie, so kams mir auch vor. Alle haben freudig getanzt und mitgemacht. Die Lieder kennt man einfach, wobei ich ja nicht viel Metallica hör drum waren für mich mehrdie Zugaben Hits  (Enter Sandman, Nothing else matters). Gestorben vor lachen bin ich halbert beim "Schifoan" Cover von Ambros. Wie gut war das bitte? <3 Machen sie das in jeder Stadt? Ich nehme an ja, und das find ich sehr charmant. Die Visuals waren auch toll, man konnte dadurch so richtig versinken und träumen.

Freitag, 26. Juli 2019

Amphi-Festival am 20. Juli 2019 in Köln

Massive Ego
Ich habe die ersten Songs leider verpasst, aber ich war bei einigen Highlights dabei. Der Sänger von Auger kam für einen Song dazu und sie gaben ein Duett. Das nächste Highlight war das Military Fashion Show Cover: Das rockt total. Generell fand ich es schön. Der Sänger hat Stimmung gemacht und ist über die Bühne gesaust. Auch optisch haben sie sich von den Outfits her was überlegt, was ich immer sehr schätze. Es war also immer was Interessantes zu sehen und die Lieder sind sehr tanzbar.

Samsas Traum
Mir gefiel Samsas Traum am Amphi sogar besser als beim Konzert in Wien. Die Stimmung war gut und die Band war auch mehr involviert als sonst, zumindest hatte ich dieses Gefühl. Der Song "Dein bleicher Wolf" gefällt mir mittlerweile richtig gut (das heulen wie ein Wolf haben wir nur nicht so gut hinbekommen). Die alten Songs sind sowieso wunderbar, was soll man dazu sagen. Es wurde auch versucht eine Wall of Death bzw Wall of Goth anzuzetteln, ich bin mir aber nicht sicher ob das funktioniert hat, das hab ich nicht gesehen ;) Bei den letzten Songs wird aber normalerweise gepogt. Da ich mich da aber das letzte Mal etwas verletzt habe, hab ich das ausgelassen.

Agent Side Grinder
Das war wunderschön. Die Musik geht mir so ins Ohr, mir gefällt es außerdem dass die Band viel per Hand macht und nicht alles vom Band kommt. Das ist schön anzusehen.

Solitary Experiments
Da war so viel Stimmung, die Halle war voll <3 Was mich beeindruckt hat waren die 2 Drummer die einfach so gut wie immer synchron getrommelt haben, das hat richtig geil ausgesehen und hat mich regelmäßig hypnotisiert. 

Haujobb
Ich hab vor allem Nebel gesehen. Von der Bühne leider nicht so viel. Die Musik ist leider auch nicht so meins, es war mir ein wenig zu unmelodiös.

Nitzer Ebb
Klassiker die ich unbedingt sehen wollte. War auch nicht enttäuscht, es war wie ein langes cooles DJ-Set mit Songs die man von den Clubs kennt. Ich glaube nochmal brauch ich sie mir zwar nicht anzusehen, aber ich bin froh, dass ich sie gesehen habe.


Hell Boulevard
Um 11:00 dort vor der Bühne zu stehen um diese Band zu sehen war etwas hart, aber ich habs geschafft und war nicht enttäuscht. Die Songs waren cool. Ich kannte aber nur In Black we trust und  Zero Fucks given sowie Baby one more Time (Britney Spears Cover xD). Den Song Bitch Next Door fand ich auch toll. Die Band wirkte gut aufeinander eingespielt und auch obwohl es so früh war war die Stimmung super und alle haben mitgemacht und mitgesungen. Hat sich gelohnt

Jäger 90
1. Reihe wuhu! Da ging es richtig zu Sache mit einem Pogo hinter mir. aber mir macht das auch Spaß. Vom Sänger angesungen worden, vom Drummer bemerkt worden (lovely Greetings an dieser Stelle, danke dass du immer so nett bist zu mir :D) und  ich hab richtig viel getanzt, gut dass das Boot etwas klimatisiert war. Man kennt vielleicht den Song Stiefelblitz? Aber auch wenn ich sonst nicht so viel kannte war das richtig guter EBM.

Cryo
Das war mir etwas zu ruhig, es war schon schön elektronisch und ein Fan meinte man könne hier in eine andre Welt eintauchen, aber der Funke ist nicht ganz übergesprungen, wobei ich die Bühnenshow schon cool fand. Und immerhin gab es einen leuchtenden Mikro-Ständer :D

Spark!
Für diese Band war ich überhaupt in der 1. Reihe und es war cooooool. Es gab diesmal zwar keine Konfetti und nicht viel Akrobatik, aber dass die beiden zuerst als Clowns auftreten ist einfach geil. Dann wurde es wohl zu heiß und sie haben sich entkleidet ;) Die Songs sind einfach geil. Es ging so zu, so viel Pogo. So viel Spaß. es gab sogar crowdsurfer (die Security wirkten etwas überfordert, und ich war dann verwundert dass keiner mir zur hilfe kam als ich einen oben gehalten hab... hab ihn dann auf die Absperrung gesetzt. Aber echt.. da muss man eigentlich schneller reagieren). Defitiniv mein Highlight vom Festival.

Nachtmahr
Wurde von Max vor dem Auftritt unten im Graben begrüßt <3 loooove hahaha Für meinen Geschmack war etwas zu viel Nebel auf der Bühne. Ich weiß... es sollte aussehen wie auf einem Schlachtfeld... aber ich hab die ersten Songs gar nichts gesehen xD Also nur schemenhaft. Es wurde dann später aber etwas besser. Die Nachtmahr-Damen kamen in den Graben runter und haben die erste Reihe mit ihren Peitschen begutachtet- ich geb zu- hatte ein wenig angst! Und dieses Mal wurde Max gefesselt und von den beiden gefesselt- das war eine nette Abwechslung zur Show am WGT. Also echt ne tolle Show und ein würdiger Festival-Abschluss!