Samstag, 28. Oktober 2017

Versengold am 26. Oktober 2017 in Wien

Zuerst war ich so.. hmm.. soll ich Versengold gehen? Dann sah ich dass dArtagnan die Vorband sein wird und ich MUSSTE hin. dArtagnan ist ein weiteres Projekt von den Feuerschwanz Mitgliedern, das überraschenderweise in der Schlagerszene und auch im Mittelalterbereich erfolgreich ist. Lustige Mischung? Definitiv. Wobei beim konzert selbst keine Schlagerfans dabei waren, zumindest nicht da wo ich stand ;)

Ich hatte viel Spaß bei dArtagnan! Die Lieder sind super zum Mitsingen und die Band animiert auch immer wieder zum Mitklatschen, mitsingen, mittanzen... man kann gar nicht ruhig bleiben. Die drei im Vordergrund liefen auch immer rum, machten Späßchen... und sie zogen sich auch ein bisschen aus- sehr sexy die drei xD Ich hatte auch ein paar Feuerschwanz-Momente beim Konzert, aber img roßen und Ganzen sind sie seriöser, auch wenns auch ein Trinklied gibt, wo auch der Geiger von Versengold zur Hilfe kam. Schön fand ich Jubel (mit Laola) und die Nacht gehört dem Tanze (das sollte man in den Clubs öfters spielen). Am Ende haben sie auch ihre degen gekreuzt.. Einer für alle, alle für einen! Übrigens find ich das Degen-Mikrofon auch ziemlich geil.

Ein Beitrag geteilt von Duplica/Dani (@pinkgothduplica) am

Nachdem dArtagnan von der Bühne ging kam ein großes Banner vor die Bühne mit dem Versengold Funkenflug Logo. So sah man nicht so richtig was hinter der Bühne passierte- als dann aber die Band auf die Bühne kam flog es runter und die Stimmung war schon sehr angeheizt dabei. Versengold ist musikalisch ein Wahnsinn. Sie singen manchmal wie ein vielstimmiger Männerchor (das find ich sehr sehr gut) oder die Geigenparts.. wunderbar zum tanzen und mitmachen. Der Geiger ging auch mal von hinten durch die Menge, so dass jeder Mal nah dran war. Hatte auch spaß dabei wie der Stagehand ihnen alkoholfreies Bier bei einem Trinklied brachte xD. Ich hab Versengold ja mal als Vorband zu Feuerschwanz gesehen und fand sie da schon gut, aber sie haben sich in der zwischenzeit echt schon sehr gemausert. Haut mir kein Stein ist ein wahnsinnig tiefgehender song. Habe mich auch gefreut über Solange jemand Geige spielt udn Herz durch die Wand. Als Zugabe gab es ein 15 Minuten Medley <3 und "Ich und ein Fass voller Wein" wo auch dArtagnan wieder auf die B+hne kam um mitzuschunkeln oder sich in einem großen Fass zu verstecken. Bei Ich liebe eine Insel (Irland), erklrte der Sänger dass er erst kürzlich in Irland war das erste Mal und es wirklich so war wie im Song, nur dass es mehr schafe gibt und er vielleicht eine zusätzliche Strophe für Schafe schreiben muss- Hodi half hier mit dem Dudelsack mit. In aller Ohr hat auch Spaß gemacht und der Song mit dem Gummibaum. Ich kann die Band jedenfalls empfehlen, wenn man Folk Rock mag :)

Ein Beitrag geteilt von Duplica/Dani (@pinkgothduplica) am

Kommentare:

  1. Ich hab die Jungs vor ein paar Wochen auch zum ersten Mal gesehn, auf einem der großen Mittelaltermärkte hier. Kannte zwar den Namen und 1-2 Lieder, aber mehr auch nicht. War echt begeistert und hatte viel Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. omg ein Kommentar, das bekomme ich so selten. Ich find sie auch super zum mitmachen! :)

      Löschen